Heilpraktikerin Gerlinde Siennicki

Die Naturheilpraxis für Colon-Hydro-Therapie und sanfte Wirbelsäulenbehandlung

Schröpfen

Wie funktioniert das Schröpfen?

Das Schröpfen ist eine uralte Reiztherapie und zählt zu den ausleitenden Verfahren.    

Diese Therapieform verfolgt das Ziel, Blockaden aufzulösen, Verspannungen und Verhärtungen der Muskulatur zu lockern und Schmerzen zu lindern.  Auf diesem Weg wird die Durchblutung, der Lympfhabfluss und  der Energiefluss des Körpers angeregt.

Weiterhin wird der Stoffwechsel und das Immunsystem aktiviert und  das Nervensystem kann harmonisiert werden.

Das Schröpfen erfolgt häufig im Rückenbereich, da hier Reflexzonen die sog. Head`sche Zonen liegen, die mit inneren Organen über Nerven in enger Beziehung stehen und auf diese einwirken. So werden z.B. Magen, Leber und Nieren erreicht und behandelt.

Vor der Behandlung wird der zu schröpfende Bereich bezüglich Auffälligkeiten wie Verhärtungen der Haut, Erhebungen oder leichte Einsenkungen untersucht.

Durch das gezielte Schröpfen dieser Hautzonen werden die entsprechenden Organe unmittelbar beeinflusst und aktiviert.


Anwendungsbereiche:

  • muskuläre Verspannungen, Rückenschmerzen, Gelenkbeschwerden

  • hormonelles Ungleichgewicht, Wechseljahresbeschwerden

  • Probleme im Bereich Magen, Leber, Galle und Nieren

  • funktionelle Beschwerden (d.h. ohne organische Ursache)

  • Erkrankungen der oberen Atemwege

  • Bluthochdruck

  • Verdauungsstörungen, z.B. Verstopfung

  • depressive Verstimmungen

  • Neuralgien

  • Ischias

  • Kopfschmerzen, Migräne


Trockenes Schröpfen

Das Schröpfen wird mittels Schröpfgläsern durchgeführt, in denen ein Unterdruck erzeugt wird, nachdem sie auf die intakte Haut aufgesetzt worden sind.

 

 


Schröpfkopfmassage

Der zu bearbeitende Bereich wird mit körperwarmen Öl, das ätherische Wirkstoffe enthält, eingerieben. Dann wird das Schröpfglas auf die Haut aufgesetzt und ein Vakuum erzeugt (dafür sind die Schröpfgläser mit Ball gut geeignet). Das Glas wird langsam über das betreffende Areal geführt, um die Durchblutung anzuregen und damit die Verspannungen zu lösen.

Die Schröpfkopfmassage wirkt tiefenentspannend.



Wichtig! Am Tag der Therapie sollten Sie ausreichend stilles Wasser und/oder Kräutertee trinken, damit die gelösten Gift- und Schlackenstoffe aus dem Körper herausgespült werden können.